Unterstützung von Berufsschülern

 

Das Bildungsministerium hat die Richtlinie zur Gewährung von Fahrtkosten und die Unterbringung zur Berufsschule neu geregelt.

 

Zuwendungsvoraussetzung:

Der Zuschuss wird jedes Jahr gewährt, wenn die monatliche Ausbildungsvergütung nicht über 600 Euro brutto liegt.

Eine Unterkunft ist notwendig, wenn Berufsschülerinnen und Berufsschüler für den Hin- und Rückweg zwischen Wohnung und ihrer Schule mit öffentlichen Verkehrsmitteln mehr als drei Stunden benötigen.

Auch können nur die Fahrtkosten vom Wohnort zur Berufsschule geltend gemacht werden, wenn keine auswärtige Unterkunft vorhanden ist.

 

Höhe der Zuschüsse:

1. für eine auswärtige Unterkunft     350 Euro je Schuljahr
2. Fahrtkosten Hin- und Rückfahrt vom Wohnort zur Berufsschule
a) bis 300 km    280 Euro je Schuljahr
b) über 300 km  560 Euro je Schuljahr

Der Antrag muss jedes Jahr bis spätestens 30.11. beim Bildungsministerium in Schwerin eingegangen sein.

 

Bitte beachten Sie, das folgende Anlagen beigefügt werden müssen:

  • Bestätigung der beruflichen Schule (Anlage 2)
  • Wichtig: Anlage 4 ist auch auszufüllen, wenn schon im vergangenen Schuljahr ein Zuschuss vom Ministerium gewährt wurde (Verwendungsnachweis)
  • Bestätigung vom Ausbildungsbetrieb (Anlage 3)
  • Nachweis der Fahrtzeiten und kürzeste km-Entfernung vom Ausbildungs- oder Wohnort zur beruflichen Schule

 

Richtlinie Download

Antrag mit Anlagen Download

Körperschaft des öffentlichen Rechts Kreishandwerkerschaft Westmecklenburg-Süd
Postanschrift: Lindenstraße 1 - 19288 Ludwigslust
Telefon: 03874 47311 - Telefax: 03874 47313 - E-Mail: info@khs-wms.de

SIGNAL IDUNA  |  INTER-Versicherung  |  IKK Nord